Brauche ich bei einer Scheidung zwingend einen Anwalt?


Zurzeit befinde ich mich mitten im Scheidungsverfahren mit meinem Partner. Die Scheidung geschieht einvernehmlich, jedoch sind wir uns beide unsicher, ob wir trotzdem einen Anwalt einschalten sollen. Macht es Sinn, bei einer Scheidung ohne Komplikationen ein Anwaltsbüro zu Rate zu ziehen?

Wenn es zu einer Scheidung kommt, müssen Sie ein Scheidungsbegehren sowie eine Scheidungsvereinbarung einreichen. Diese beiden Dokumente werden dann von einem Gericht geprüft und das Verfahren endet mit dem Scheidungsurteil. Diese beiden Dokumente können Sie theoretisch auch selbst erstellen und benötigen dafür nicht zwingend einen Anwalt.

Gemäss Auskunft von Frau Claudia Nievergelt Giston, Rechtsanwältin bei «Nievergelt & Stoehr Advokatur und Notariat», empfiehlt es sich, bei einer Scheidung grundsätzlich einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen: «So können die beiden Parteien sichergehen, dass sämtliche Dokumente korrekt ausgefüllt sind und alle Punkte geklärt sind». Ansonsten laufe man Gefahr, einen wesentlichen Punkt zu vergessen und trotz einvernehmlicher Scheidung in einen Rechtsstreit zu geraten.

Das Anwaltsbüro «Nievergelt & Stoehr Advokatur und Notariat» ist Mitglied im Experten-Netzwerk vom Schweizerischen Konsumentenbund. Zum Profil von Nievergelt & Stoehr Advokatur und Notariat

Weitere Artikel

Stimmt es, dass ich als Neulenker eine obligatorische Weiterbildung machen muss?
Ich steige vom Velo aufs E-Bike um. Was gilt es zu beachten?
Was kann ich unternehmen, wenn eine Bestellung nie bei mir eintrifft?