Wie erhalte ich Top-Kundenbewertungen? Mit diesen 10 Tipps zu mehr Kundenfeedback


Mehr als die Hälfte der Bevölkerung sucht vor einem Kaufentscheid nach Bewertungen und Erfahrungsberichten. Das zeigt eine aktuelle Studie erneut. Doch wie kommen KMU zu mehr Kunden-Feedbacks? Kundenversprechen.ch verrät die Tricks und Kniffs der Profis.

Wer einen Maler sucht, ein Hotelzimmer bucht oder ein neues TV-Gerät kauft, macht das nicht zufällig. Er schaut sich Bewertungen an. Früher lief diese Mund-zu-Mund-Propaganda nur im ganz engen Freundeskreis. Heute hat jeder dank Facebook, Amazon & Co. weltweit unzählige Freunde. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung nutzt diese vor einem Kaufentscheid. 56,4 Prozent suchen gezielt im Internet nach Bewertungen und Erfahrungsberichten. Fast jeder Vierte lässt sich von Bewertungen auf der Shopping-Plattform Amazon stark oder sehr stark beeinflussen. Das geht aus einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der deutschen Greven Medien hervor.

Das heisst: Handwerker, Garagen, Restaurants, Rechtsanwälte oder Ärzte müssen umdenken. Eine attraktive Homepage genügt nicht mehr. Angesagt ist Empfehlungsmarketing. Die gute alte Mund-zu-Mund-Propaganda ist in der digitalen Welt angekommen. Doch wie bringen Sie Ihre Kunden dazu, Ihre Produkte zu prüfen und zu bewerten? Klar ist: Ihre vielen Stammkunden nehmen immer wieder Ihre Dienste in Anspruch, weil sie anscheinend sehr zufrieden sind mit Ihren Produkten, mit Ihrem Service und Ihrer Arbeit. Sonst würden sie nicht wiederkommen. Das ist Gold wert, das müssen Sie nutzen.

Tipp 1 Sorgen Sie mit jedem Telefon, jedem Mail und jedem Verkauf für ein ganz spezielles Erlebnis bei Ihrem Kunden. Denn glückliche Kunden geben bessere Bewertungen.

Tipp 2 Geben Sie Ihren Kunden Möglichkeiten auf diversen Plattformen. Nebst der eigenen Website unbedingt auch auf Facebook. Von den 2 Milliarden monatlichen Usern sind jeden Tag zwei Drittel aktiv. Das heisst: Ihre Kunden sind mit grosser Wahrscheinlichkeit eher auf Facebook als auf Ihrer Website. Und Sie haben so erst noch die Möglichkeit, dass potenzielle neue Kunden auf Sie aufmerksam werden.

Tipp 3 Machen Sie sich die Aufgabe nicht selber zu schwer. Bitten Sie ganz einfach mit einem Folge-E-Mail oder SMS nach einem Besuch oder einem Kauf nach einer Bewertung. Mit dem Feedback-Programm kundenversprechen.ch können Sie diesen Prozess fast automatisieren.

Tipp 4 Trotz Industrie und Wirtschaft 4.0: Fragen Sie Ihre Kunden auch am Telefon oder beim Besuch im Laden nach einer Bewertung.

Tipp 5 Denken Sie daran, dass nicht nur Sie den ganzen Tag von morgens früh bis abends spät arbeiten, eine Familie haben und Golf oder Fussball spielen: Machen Sie die Bewertung für Ihre Kunden kinderleicht. Am einfachsten: Ein Klick auf einen Website-Link führt direkt zur Bewertung.

Tipp 6 Nicht nur Sie erhalten gerne Geschenke: Anreize führen zu deutlich mehr Bewertungen. Aber Achtung: Es geht nicht um „Bestechung“ für eine gute Bewertung. Das wäre falsch. Aber lassen Sie alle Kunden, die eine Bewertung abgeben, an einem Wettbewerb oder einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt´s ein Goodie in Zusammenhang mit Ihrem Service oder Ihrem Produkt.

Tipp 7 Beziehen Sie Ihre Mitarbeitenden mit ein: Belohnen Sie Ihre eigenen Cracks mit einem Geschenk oder einem Prämie für jede eingeholte Bewertung.

Tipp 8 Auch Sie schätzen es über alles, wenn man Ihnen – auch für eine kleine Geste – Danke sagt. Machen Sie es auch so. Bedanken Sie sich bei Ihren Kunden für eine Bewertung. Diese werden sich dafür revanchieren.

Tipp 9 Bilder „beweisen“, dass die Bewertung von einem „echten“ Menschen und nicht einem Roboter kommt. Und Bilder sind sympathisch. Aber ganz wichtig: Bitten Sie Ihre Kunden, nur hochaufgelöste Fotos hochzuladen. Das wirkt für Sie und Ihre Kunden professionell.

Tipp 10 Sie kennen das von Ihren Kindern oder von Ihrem Freundeskreis: je blumiger, ausführlicher und spannender eine Geschichte erzählt wird, desto grösser ist die Aufmerksamkeit. Bitten Sie einen Ihrer Top-Kunden, seine Erfahrung möglichst detailliert zu schildern. Storytelling setzt sich länger und besser in den Köpfen von potenziellen neuen Kunden fest.

Weitere Artikel

Die beste Werbung der Welt
Studie der Uni St. Gallen zeigt: Vertrauen ist die Grundlage in Geschäftsbeziehungen von Schweizer KMU
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Warum diese Aussage nicht immer stimmt.